Allgemein

Energy Talks Ossiach 2013 - Tage der Zukunft

in Allgemein Dienstag, 11 Juni 2013

Dr. Albert Kreiner
Bereits zum zwölften Mal fanden die Energy Talks Ossiach vom 6. bis 7. Juni 2013 statt. Diese sind eine Diskussionsplattform rund um aktuelle Zukunftsperspektiven, zu welchen renommierte Persönlichkeiten und Vertreter der nationalen und internationalen Wirtschaft und Wissenschaft Stellung nehmen.

„Wir wollen mit den Menschen gemeinsam die Zukunft entwickeln", so Rolf Holub, der die Gäste der Energy Talks 2013 im Stift Ossiach begrüßte.

Unter dem Leitthema „Wachstumskräfte der Energiewende" präsentierte Dr. Albert Kreiner, Abteilungsleiter, Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur (Amt der Kärntner Landesregierung), die Elektromobilität als zukünftiger Baustein dieser grünen Welle. Im Zentrum der Tätigkeiten stehen die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung der Kärntner Bevölkerung hinsichtlich Elektromobilität und erneuerbare Energiequellen. Kärnten ist exklusive Testregion für 15 Mercedes A Klasse e-Cell, wodurch Einsparungen von mehr als 30 Tonnen CO2 (Berechnung von 100g/km) pro Jahr möglich sind. Weitere 130 Tonnen CO2 Einsparung pro Jahr macht eine Landesförderung von e-Autos in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen möglich. Aber auch mit der Beteiligung der Kärntner Landesregierung an der Solar City St. Veit an der Glan wird ein Beitrag zur Energieautarkie Kärntens geleistet.

Die Energiewende kann Chancen, aber auch Risiken bergen, welche innerhalb des Dialogforums diskutiert wurden. „Fachtagungen wie die Ossiacher „Energy-Talks" sind ein wesentlicher Beitrag dazu, den Menschen verstärkt den gesellschaftlichen Nutzen einer Energiewende näherzubringen", betonte Holub.

Quelle Foto: SYMPOS Veranstaltungsmanagement GmbH

Mercedes e-Cell – e-mobiler Fahrspaß am Trattlerhof

in Allgemein Mittwoch, 29 Mai 2013

Mercedes e-Cell – e-mobiler Fahrspaß am Trattlerhof
„Das Elektrofahrzeug als ökologisches Fortbewegungsmittel soll die Gäste im Urlaub zum Umstieg und zum Umdenken bewegen", so Hotelchef Jakob Forstnig vom Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim, der am Montag, den 27 Mai, sichtlich stolz den Schlüssel des Mercedes e-Cell entgegennahm. Die Familie Forstnig hat sich für die Langzeitmietung des Elektroautos vom Land Kärnten entschieden, damit sich umweltbewusste Gäste vom e-mobilen Fahrgefühl überzeugen können.

Kärnten ist Testland für die Mercedes e-Cell A-Klasse, welche der Bevölkerung für Testzwecke zur Verfügung stehen. Über 300.000 e-mobile Straßenkilometer konnten bislang mit der e-Flotte zurückgelegt werden. Die Testfahrer sind vom emissionsfreien Fahrspaß überzeugt und von der Qualität des Fahrzeuges begeistert.

Passend zum Motto „Urlaub abseits des Gewöhnlichen" des Hotels Trattlerhof, wird der Mercedes e-Cell in das Erlebnisprogramm und das Umweltkonzept der Familie Forstnig miteingebunden. Somit setzt der Trattlerhof einen weiteren Meilenstein in Richtung Energieautarkie. Eine „e-Zapfsäule", gespeist mit „grünem" Strom aus dem eigenen Wasserkraftwerk, soll die hauseigene Fahrzeugflotte, bestehend aus e-Auto, e-Scooter und e-Bikes, rund um die Uhr für die Gäste einsatzbereit machen.

Ein weiterer Beitrag, den die Gäste für das Umweltkonzept des Trattlerhofs leisten können, ist der Verzicht auf die tägliche Zimmerreinigung. Als Gegenleistung erhalten sie an diesem Tag einen Umweltbonus von drei Euro, der auf der Hotelrechnung gutgeschrieben wird.

Der jahrelange ökologische und umweltfreundliche Betrieb des Viersternehotels brachte dem Trattlerhof das Österreichische Umweltzeichen ein.

 

Unser Team wünscht der Familie weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung innovativer Umweltideen am Trattlerhof und eine Menge Fahrspaß mit dem neuen „Stromer"!

SOS Kinderdorf Moosburg erhält Lebensland e-Scooter

in Allgemein Montag, 22 April 2013

SOS Kinderdorf Moosburg erhält Lebensland e-Scooter
Im Zuge des Lebensland Gewinnspiels auf der diesjährigen Lebenslandmesse in Klagenfurt machte das Promiteam „Billard Weltmeisterin Jasmin Ouschan und Casino-Chef Othmar Resch" das Rennen und sponserten den Preis, einen Lebensland Kärnten e-Scooter, an das SOS Kinderdorf Moosburg.

Am Freitag, 19. April, wurde dem stolzen Gewinner, Herrn Michael Trebo und seiner Truppe vom SOS Kinderdorf Moosburg der e-Roller übergeben.

Das Team von Lebensland Kärnten gratuliert und wünscht viel Spaß mit dem neuen e-Scooter!

Lebensland e-Bike an Gewinnerin des Treffpunkt Kärnten Gewinnspiels übergeben

in Allgemein Dienstag, 16 April 2013

Lebensland e-Bike an Gewinnerin des Treffpunkt Kärnten Gewinnspiels übergeben
Im Zuge der Treffpunkt Kärnten Live Sendung auf der Lebenslandmesse 2013 in Klagenfurt hat Fr. Christine Oberlercher, 9811 Lendorf, auf das richtige Promi-Team des Lebensland Gewinnspiels gesetzt und war auch gleichzeitig die schnellste Anruferin.

Gestern wurde der glücklichen Gewinnerin der Preis, ein Lebensland e-Bike, vom Lebensland Team übergeben.

 

Das Team von Lebensland Kärnten gratuliert und wünscht viel Spaß mit dem neuen e-Bike!

Lebensland Kärnten Messe 2013

in Allgemein Montag, 25 März 2013

Grüne Aussichten auf Österreichs größter e-Mobilitätsmesse

Lebensland Kärnten Messe 2013


Vom 5.-7. April 2013 öffnet die Lebensland Kärnten e-Mobilitätsmesse zum 4. Mal ihre Pforten.

 

Auf über 3000 m² Messefläche wird sich die e-Mobilitätsmesse 2013 in den Messehallen 2A und 2B, auf dem Areal der Klagenfurter Messe, im Rahmen der großen und beliebten „Freizeitmesse" in ihrem schönsten „Grün" präsentieren. Unter dem Motto „e-Mobilität erleben und erfahren" werden die neuesten Technologien, alternative Mobilitäts- und Energiekonzepte vorgestellt. Abgerundet wird das Programm der Messe mit einer durchgehenden Bühnendarbietung mit umfassender Information und Neuigkeiten zum Projekt Lebensland Kärnten sowie allen Ausstellern – für alle Besucher, die an nachhaltigen und sauberen Innovationen interessiert sind.

Es konnten wieder namhafte Partner und Aussteller, wie Puch/Faber, PPK-Alpenlift, Verkehrsverbund Kärnten, i-go4, KTM, Das Radl, Auto Pammer, Bike & Sports, Flyer, ÖBB, greenroad. Segway, Winora, Fahrradprofi, Bellaflora, Krone Zeitung, ORF Kärnten u.v.m. gewonnen werden. Gemeinsam mit diesen Partnern wird - nach den bereits sehr erfolgreichen Lebensland-Messen von 2010, 2011 und 2012 - Österreichs größte Messe auch dieses Jahr wieder zu einem Publikumsmagneten der Extraklasse.

Highlights der Messe:

  • Die beliebte Landesstudio-Sendung „Treffpunkt Kärnten" befindet sich live vor Ort.
  • In- und Outdoor Teststrecken, auf welchen die BesucherInnen e-Bikes, e-Scooter und auch e-Autos selbst fahren können, sorgen für das entsprechende e-mobile Feeling.
  • Auf Grund eines umfangreichen und attraktiven Angebotes an Ausstellern, welche sich mit ihren Produkten auf dem letzten technischen Stand befinden, können sich alle MessebesucherInnen auch dieses Jahr wieder ein umfassendes Bild von e-Mobilität und „sauberer" Energie machen, spüren und erleben. Mit Spannung werden die neuesten Produkte auf der Messe erwartet.

 

In den vergangenen drei Jahren wurde zur Freude der Veranstalter und Aussteller beobachtet, wie nachhaltig interessiert und offen die zahlreichen MessebesucherInnen auf das Thema e-Mobilität und Umwelt reagieren.

Wer mehr über das Thema Elektromobilität, erneuerbare Energie und smarte Mobilitätskonzepte erfahren möchte, sollte auf keinen Fall die größte e-Mobilitätsmesse Österreichs verpassen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemappe:

 Lebensland Messe 2013

 

Das Team von Lebensland Kärnten freut sich auf viele interessierte Kärntnerinnen und Kärntner auf der „leisesten und umweltfreundlichsten" Messe Kärntens!

Erfolgreiche Umstellung von „Servicemodus“ auf „Standardmodus“

in Allgemein Montag, 25 Februar 2013

Erfolgreiche Umstellung von „Servicemodus“ auf „Standardmodus“

Ab heute (04.03.2013) ist für das Laden Ihres Elektrofahrzeuges an intelligenten Ladestationen die Benützung einer Identifikationskarte erforderlich.

 

Wir danken allen e-Fahrzeugpionieren/-innen für die Anforderung Ihrer Lebensland Kärnten Identifikationskarte (ID-Karte) zur Benützung der intelligenten Lebensland Kärnten Ladeinfrastruktur. Die ersten Karten sind schon bei Ihren Besitzern/innen eingelangt - die restlichen Karten wurden bereits versendet.

Eine ausführliche Bedienungsanleitung für die Benützung der intelligenten Ladestationen finden Sie unter http://sc.lebensland.com/?bedienungsanleitung

Knigge für die Benützung intelligenter Ladestationen

in Allgemein Mittwoch, 16 Januar 2013

Knigge für die Benützung intelligenter Ladestationen

Seit dem die ersten intelligenten e-Tankstellen aufgestellt wurden, kam es hin und wieder zu Verletzungen von „Anstandsregeln" bei den Ladestellplätzen. Um dies in Zukunft zu vermeiden, bitten wir Sie nachstehende Punkte zu beachten:


1. Benützen Sie nur die vorgesehenen Stellplätze zum Laden Ihres e-Fahrzeuges!

Der Gesetzgeber schreibt vor, bei Ladestationen für e-Fahrzeuge nicht mehr Steckplätze als zugeordnete Stellplätze (markiert) anzubieten.

Um trotzdem unseren Kunden größtmöglichen Komfort beim Laden Ihrer e-Fahrzeuge anzubieten, verfügen die intelligenten Lebensland Kärnten Ladestationen mit 2 Stellplätzen insgesamt über 4 Steckplätze (2 Mennekes-Stecker, 2 CEE-Stecker), wobei jeweils ein Mennekes-Stecker mit dem direkt darunterliegenden CEE-Stecker zusammengeschalten ist. Dies bedeutet, dass wenn ein Mennekes-Stecker von einem e-Fahrzeug besetzt ist, der direkt darunterliegende CEE-Stecker stromlos ist. Das heißt wiederum, dass wenn 2 e-Fahrzeuge angesteckt sind, die anderen zwei Steckplätze stromlos sind. Das Laden eines dritten e-Fahrzeuges ist somit nicht möglich.

Diese Situation finden Sie beispielsweise bereits bei den Ladepunkten in der Adlergasse, am Kardinalplatz und in der Dr. Hermann Gasse vor.

Lebensland Kärnten e-Scooter Cup 2013

in Allgemein Donnerstag, 10 Januar 2013

Symbiose zwischen Abenteuer Forschung und alternativer Mobilität geglückt

v.l.n.r.: Winfried Egger, Albert Kreiner, Gerald Miklin, Melisa Midzan, Gerhard Dörfler, Lukas Niedertscheider, Axel Zafoschnig
Heute wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der e-Scooter Cup 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Lebensland Kärnten, alle Kärntner HTLs sowie die HTL Lienz, der Kärntner Landesschulrat, die FH Kärnten sowie das ÖAMTC Fahrtechnikzentrum in Sankt Veit an der Glan haben sich zusammengeschlossen, um diesen alternativen Cup mit Elektrorollern ins Leben zu rufen. Ein Roller-Cup mag jetzt nichts Besonderes sein, aber die Tatsache, dass die Schülerinnen und Schüler mit Elektrorollern fahren, welche Sie selbst in Sachen Technik, Batterie und Ausdauer „tunen" dürfen, macht diesen e-Scooter Cup zu einem nachhaltigen und bildungspolitischen Pionierprojekt in Österreich.

„Wir geben damit jungen Menschen die Möglichkeit neue Abenteuer mit alternativer Mobilität zu erleben. Sie können in neue Mobilitätswelten eintauchen und ihre theoretischen Kenntnisse mit Zukunftstechnologie gleich selbst in die Praxis umsetzen", so Landeshauptmann Gerhard Dörfler als Schirmherr der Veranstaltung. Ziel dieses Projektes ist es, Begeisterung bei der Jugend für Elektromobilität zu erzeugen, aber auch den Kaderschmieden der Höheren Technischen Lehranstalten in Kärnten und Osttirol den Praxisbezug für dieses Zukunftsthema zu ermöglichen. Elektromobilität wird für die Jugend von heute die Fortbewegung von morgen sein.

Hol dir dein JUGEND.mobil-Ticket

in Allgemein Mittwoch, 19 Dezember 2012

Hol dir dein JUGEND.mobil-Ticket
Klagenfurt - HTL Lastenstraße 1: Am 17.12.2012 präsentierte das Land Kärnten das neue JUGEND.mobil-Ticket, welches gemeinsam mit allen Verkehrsunternehmen der Kärntner Linien entwickelt wurde.

„Mit dem JUGEND.mobil-Ticket haben Jugendliche die Möglichkeit, das ganze Jahr uneingeschränkt zu geringen Kosten mobil zu sein", zeigt sich Verkehrsreferent und Landeshauptmann Gerhard Dörfler hoch erfreut über das neue Ticket für Kärntens Schüler/innen und Lehrlinge.

Gemeinsam mit allen Verkehrsunternehmen der Kärntner Linien hat das Land Kärnten dieses Testangebot gestartet. Für Jugendliche ergeben sich durch das neue Angebot viele Vorteile: Um nur € 45 können die jungen Freifahrer/innen ein halbes Jahr, auch in den Ferien, in ganz Kärnten mobil sein.

„Intelligentes“ Laden mit Lebensland Kärnten ID-Karten

in Allgemein, Elektromobilität Dienstag, 11 Dezember 2012

Endlich ist es soweit - alle bestehenden Lebensland Kärnten Ladesäulen werden schrittweise mit einem intelligenten Innenleben ausgestattet.

„Intelligentes“ Laden mit Lebensland Kärnten ID-Karten
Intelligente Ladestationen sind, auf Grund des verbauten Displays mit Menüführung, optisch leicht erkennbar. Diese innovative Erweiterung ermöglicht unter anderem eine beschleunigte Ladung Ihres e-Fahrzeuges, wodurch eine Ladeleistung von bis zu 22 kW erreicht werden kann.

Dank intelligentem Innenleben und Einbindung in ein entsprechendes Netzwerk wird die Ladestation bedarfsgerecht gesteuert und verhindert bei mehreren gleichzeitigen Ladevorgängen eine Überlastung des Stromnetzes.