kwoche-logo

Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir freuen uns, dass das Team der Kärntner Woche Interesse hat in den kommenden 12 Wochen mit dem Lebensland Kärnten-Team die e-NEWS zu präsentieren . In dieser Rubrik werden wir Ihnen Tipps und wertvolles Wissen rund um Elektromobilität und alternative Energieformen in Kärnten näher bringen. Nachdem wir in der Kolumne selbst nur eingeschränkt Platz zur Verfügung haben, finden Sie auf unserer Homepage nähere Informationen und wertvolle Links zu Ihrer Information.

Wenn es Wünsche oder Anregungen für die Inhalte der Kolumne gibt, zögern Sie nicht uns ein e-Mail zu schreiben : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Viel Spaß beim Lesen und Surfen!
Ihr Lebensland Kärnten Team

Elektromobiles Ausbildungsland Kärnten

am Mittwoch, 16 Mai 2012. in e-News Kolumne

Elektromobiles Ausbildungsland Kärnten
Seit Herbst 2011 bietet die FH Villach den Master-Studiengang „Electrical Energy & Mobility Systems" unter der Leitung von FH-Professor Dr. Thomas Klinger an. Die Studierenden beschäftigen sich hier mit der Entwicklung und Optimierung von neuer Antriebs- und Generatortechnik und elektrischen Energiespeichersystemen. Die Absolventinnen und Absolventen können nach ihrer Ausbildung in Bereichen der Energietechnik wie z.B. Kleinkraftwerksstrukturen, Wind- und Meereskraftwerke, Rohr-Mikro-Generatoren, Photovoltaik-Umrichteranlagen usw. tätig werden.

Der Bereich Elektromobilität zählt zu den Kernkompetenzen des Studiums und somit eignen sich die Studierenden auch umfangreiches Wissen und spezifische Qualifikationen rund um ein- und mehrspurige Elektrofahrzeuge an. Bereits 30 Studierende haben sich für diesen zukunftsweisenden Lehrgang entschieden und werden so fit gemacht für die Herausforderungen dieses Wirtschaftszweiges. Für mehr Informationen rund um den Lehrgang besuchen Sie die Webseite der FH Villach.

Der Studiengang wurde in enger Zusammenarbeit mit „Lebensland Kärnten" realisiert, um die Fachkräfte von morgen schon heute in Kärnten auszubilden. Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Schirmherr von Lebensland Kärnten, möchte damit Kärnten als modernen und attraktiven Ausbildungs- und Forschungsstandort am aufsteigenden Elektromobilitätssektor etablieren. Damit soll die Vorreiterrolle Kärntens im Bereich Elektromobilität konsequent ausgebaut werden.

Zusätzlich gibt es Kooperationen mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, den Kärntner HTLs und den Berufsschulen, um sie bei ihren Ausbildungsinitiativen und Elektromobilitätsprojekten aktiv zu unterstützen.


GEWINNSPIEL

Mach' mit bei unserem Gewinnspiel und gewinne einen e-Scooter! Zeig uns Dein Lebensland Kärnten als Foto, Collage oder Bild.


Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.